Blasenentleerungsstörungen

Inkontinenz & Harnverhalt

Man unterscheidet den unfreiwilligen Urinabgang (Harninkontinenz) und Probleme die Harnblase zu entleeren. Die Ursachen sind meist vielfältig:

  • Operationen im Beckenbereich, an der Prostata und Harnwegen.
  • gestörte Koordination zwischen Blase und Sphinktermuskel
  • Tumore in der Wirbelsäule
  • Querschnittlähmungen
  • Bandscheibenerkrankungen
  • Entzündungen des zentralen Nervensystems wie MS

Auch Medikamente können für Harnverhalt verantwortlich sein. Erkrankungen wie Parkinson oder Demenzen langjähriger Diabetes mellitus sind ebenfalls häufige Ursachen für eine Blasenfunktionsstörung.

Wann mit Blasenentleerungsstörungen zum Neurologen?

Die Blasenentleerungsstörung sollte nicht auf die leichte Schulter genommen werden , die Behandlung ist unter anderem deshalb wichtig da es zu aufsteigenden Infektionen der Harnwege und der Nieren kommen kann. In vielen Fällen ist zusätzlich eine Untersuchung durch den Urologen erforderlich.

Von

Oberärztin für Neurologie am Klinikum Wels / Grieskirchen Beratungsärztin für Alkoholerkrankungen für den Magistrat Wels

Wordpress SEO Plugin by SEOPressor

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen